Neue grosse Forstmaschinen der Serie H - Ein neuer Standard für den Holzeinschlag.

Forstmaschinen der Serie H

Produktivität. Servicefreundlichkeit und Freude an der Arbeit.

Die neuen großen Harvester und Rückezüge der Serie H zeichnen sich durch höhere Produktivität bei geringerem Kraftstoffverbrauch, höhere Stabilität und verbesserte Ergonomie für den Fahrer aus. Mit branchenführenden Innovationen ist John Deere ein Vorreiter, der neue Standards für Produktionssysteme im Forstmaschineneinsatz setzt. Unsere Investitionen in Produktentwicklung, Innovation und Technologie führen zu Lösungen, die das Geschäft unserer Kunden jetzt und in Zukunft verbessern.

Feldhäcksler 1470H

Mehr Produktivität mit weniger Kraftstoff

Rahmenverriegelung, leistungsstarke Motoren und verbesserte Hydraulik verbessern die Fahrbarkeit und sorgen für eine höhere Produktivität mit weniger Kraftstoff pro geerntetem m3 Mähwerk.

Die neue Hydraulik mit drei eigenen Pumpen bietet mehr Hydraulikleistung und höheren Arbeitsdruck für die Zuführung. Das System ist optimiert und sorgt für einen ausgewogenen Kraftstoffverbrauch.

Feldhäckslerkabine

Automatisierung und Intelligenz serienmäßig

Intelligente Kransteuerung IBC wird eine Standardfunktion in unseren großen Feldhäckslern der H-Serie und IBC 3.0 wird eine Standardfunktion in Rückezügen der H-Serie. 

John Deere führt den neuen Intelligenten Kabinenschlüssel ein - ein persönlicher Fernbedienungsschlüssel zum Entriegeln der Maschinentür, der jetzt auch den PC und das TimberMatic-Steuerungssystem mit fahrerspezifischen Konfigurationen einschaltet. Wenn der Fahrer das Türschloss aus der Ferne öffnet, wird die Maschine mit Strom versorgt, der PC wird gestartet und die Anfahrscheinwerfer werden automatisch eingeschaltet. Der Fahrer kann den Motor einfach starten und die Maschine ist betriebsbereit.

 

Feldhäcksler 1270H

Robusterer Kran

Die neuen Kräne haben erhöhte Hub- und Schwenkkräfte. Sie bieten mehr Leistung und längere Ausleger-Reichweiten.

Der neue Kran H7 für Harvester bietet etwa 10 % mehr Hubkraft und Schwenkmoment. Der neue Kran H9 hat ebenfalls eine um 10% höhere Hubkraft und ein um 5% höheres Schwenkmoment als das Vorgängermodell.

Die neuen Kräne, F9 und F10, bieten mehr Leistung und eine größere Reichweite. Der F10 hat eine neue größere Reichweite von 10,2 Metern. Die entsprechende größere Reichweite des Krans F9 beträgt 10,7 Meter. Die Hydraulikschläuche und die Schlauchführung wurden verbesserten. Der neue F10 ist der stärkste Rückezüge-Kran auf dem Markt. Mit dem um 40 % höheren Hubmoment des Krans und dem um 22 % höheren Schwenkmoment sind jetzt größere Greiferoptionen verfügbar. Der neue Kran F9 hat ein um 13 % höheres Hubmoment und ein um 10 % höheres Schwenkmoment.

TimberMatic H

Einfache Bedienung

Neue Automation TimberMatic H

Die neue Automation TimberMaticTM H bietet eine optisch verbesserte, intuitive Benutzeroberfläche, die speziell für Forstprofis entwickelt wurde. Das völlig neue Steuerungssystem unterstützt den Fahrer bei der Erzielung einer überragenden Holzeinschlagleistung. Die völlig neu gestaltete Benutzeroberfläche ist übersichtlicher und leichter zugänglich.

Das H-Automationssystem schafft eine gemeinsame und einheitliche Benutzererfahrung für alle Forstwirtschaftsprodukte. Die neue Visualisierung umfasst Optionen für die Nacht- und Tageslichtansicht. Und die für die jeweilige Situation relevanten Informationen werden auf dem Display angezeigt.

John Deere Feldhäckslerkabine

Kabinenkomfort

Die rotierende und nivellierende Kabine wird in der großen H-Serie zum Standard. Die Kabinen verfügen über eine hervorragende Sicht auf den Arbeitsbereich, ein verbessertes Klimaregelung und einen um ±30° vergrößerten Kabinen-Wendewinkel. Bessere Beleuchtung, niedrigerer Geräuschpegel und mehr Stauraum für den Fahrer. Ein neues sekundäres Display für Basisfunktionen und Kameras der Maschine, mehrere Ladeanschlüsse, ein neues Pedal zur Auswahl der Fahrtrichtung, ein neues Premium-Audiosystem mit Subwoofer und Höhen-Lautsprechern.

Feldhäcksler im dunklen Wald

Intelligente Kransteuerung IBC und Joysticks mit Tasten

Mit IBC ist die Kransteuerung präzise, schnell und einfach, da sich der Fahrer auf die Steuerung des Greifers konzentrieren kann und nicht auf die Bewegungen des Auslegergelenks. IBC verbessert die Arbeitssicherheit und erleichtert die Arbeit.

Die konfigurierbaren Knopf-Joysticks bei den Harvester erleichtern die tägliche Arbeit.

Einfache Wartung

Einfachere tägliche Wartung

Die tägliche Wartung wird leicht gemacht. Die Nachfüllstellen befinden sich alle an der gleichen, leicht zugänglichen Stelle. Alle Maschinen sind mit einem elektrischen Motorölstandssensor ausgestattet, das die Bedienung erleichtert.

Der Feldhäcksler 1270H im Wald

Verbesserungen der Wartungsfreundlichkeit

Weniger individuelle Wartungsaufgaben und zentralisierte, leicht zugängliche Wartungspunkte erleichtern die Wartung der Maschinen der H-Serie. Optionale neue automatische Schmierung und Zentralschmierung sparen Zeit. Die Prüfung des Motorölstands wird beim Anlassen automatisch auf dem TimberMatic-Bildschirm angezeigt.

Wartung von Forstmaschinen

Bis zu 1.000 h Wartungsintervall

Bis zu 1.000 h Wartungsintervalle mit einem Servicevertrag und einer kürzeren Wartungszeit bedeuten weniger Ausfallzeiten und geringere Kosten.

John Deere 1270H Harvester

  • Leistungsstarker Allround-Harvester
  • IBC als Standard
  • H7-Ausleger mit hohem Hub- und Drehmoment
  • Einfache Wartung und Instandhaltung
  • Große Auswahl an Feldhäcksleraggregaten
  • Hervorragende Sicht auf den Arbeitsbereich
John Deere 1470H Harvester

  • Leistungsstarker Harvester für große Bäume
  • IBC als Standard
  • H9-Ausleger mit hohem Hub- und Drehmoment
  • Einfache Wartung und Instandhaltung
  • Große Auswahl an Harvesteraggregaten
  • Hervorragende Sicht auf den Arbeitsbereich
Harvesteraggregat H216

Der John Deere H216 ist ein neuer großer Harvesteraggregat für Hartholz und Weichholz. Er ist produktiv und lässt sich leicht an verschiedene Bedürfnisse anpassen.

2510H Rückezug-Ausleger

Leistungsstarke Kräne

Die neuen Kräne, F9 und F10, bieten mehr Leistung und eine größere Reichweite. Der F10 hat eine neue größere Reichweite von 10,2 Metern. Die entsprechende größere Reichweite des Krans F9 beträgt 10,7 Meter. Die Hydraulikschläuche und die Schlauchführung wurden verbesserten. Der neue F10 ist der stärkste Rückezüge-Kran auf dem Markt. Mit dem um 40 % höheren Hubmoment des Krans und dem um 22 % höheren Schwenkmoment sind jetzt größere Greifer Optionen verfügbar. Der neue Kran F9 hat ein um 13 % höheres Hubmoment und ein um 10 % höheres Schwenkmoment.

2510H Rückezug im Wald

Intelligente Kransteuerung IBC (Intelligent Boom Control) 3.0. serienmäßig

IBC 3.0 wird bei den großen Rückezügen der H-Serie zum Standard.

Mit IBC 3.0 bewegt sich der Kran per Knopfdruck automatisch in die Position, aus der die vorherige Greiferlast – sowohl beim Laden als auch beim Entladen der Stämme übernommen wurde. Der Kran kann auch automatisch per Knopfdruck in Transportstellung und zurück bewegt werden.

2510H Laderaum für Rückezüge

Erhöhte Tragfähigkeit und erweiterte Ladefläche

Die neuen Rückezüge verfügen über eine erhöhte Ladekapazität und eine erweiterte Ladefläche mit zwei neuen Größen mit erweiterbaren Trägern.

Die 7,5 m² Ladeflächen-Option ist optimal für den Umgang mit schwerem Hartholz und Eukalyptusholz geeignet, während die 8,5 m² Ladefläche für das Modell 2510H mit Weichholz empfohlen wird.

2010H

Max. Motorleistung, kW 220
Motordrehmoment, Nm 1.400
Traktionskraft, kN 255
Auslegerbereich, m 8,5/10,2/10,7
Hubdrehmoment, kNm, gekreuzt 210/170
Drehmoment, kNm 50/45
Tragfähigkeit, Tonne 20
Ladeflächenoptionen, m2 6,5/7,5
Wendewinkel, Grad 44
Bodenfreiheit, mm 799




 

2510H

Die neue zweimotorige Antriebswelle des 2510H-Rückezugs bietet 50 % schnellere Fahrgeschwindigkeit.

Max. Motorleistung, kW 252
Motordrehmoment, Nm 1.550
Traktionskraft, kN 290
Ausleger-Reichweite, m  8,5/10,2/10,7
Hubkraft, kNm, überkreuzt 210
Schwenkdrehmoment, kNm 50
Lastenkapazität, Tonnen
25
Ladeflächen-Optionen, m
6,5/7,5/8,5
Wendewinkel, Grad 44
Bodenfreiheit, mm
779